Surfcamp in El Palmar (Conil de la Frontera - Vejer de la Frontera)

  • Surfcamp in El Palmar: Sonnenuntergang
  • Surfcamp in El Palmar: Leuchtturm
  • Surfcamp in El Palmar: Strand

El Palmar

El Palmar ist ein kleiner Strandort an der Atlantikküste Südspaniens und bekannt für seine guten uns beständigen Wellen. Es gibt einige Cafes, einen Surf-Shop, Restaurants und Bars sowie kleine Supermärkte. Ansonsten herrscht Ruhe in El Palmar. Vom Massentourismus noch unberührt, sind es der unendlich lange weisse Sandstrand, begleitet von einem angenehmen Klima, strahlendem Sonnenschein und den sauberen, perfekt laufenden Wellen, die diesen Ort so besonders machen.

Für unser Angebot haben wir hiermit den perfekten Ort gefunden. Der Strand und die Wellen sind direkt gegenüber vom Surfcamp und die entspannte Atmosphäre und die Ruhe des Ortes bieten die perfekte Umgebung für das Yoga!

Conil de la Frontera

5 Minuten mit dem Auto entfernt liegt Conil de la Frontera, eine verträumte kleine, weisse Stadt, wie es für diese Region bekannt ist. In Conil gibt es grosse Supermärkte, ein paar Surfshops, Geldautomaten und andere Geschäfte sowie Cafes und Restaurants. In den zahlreichen Bars heisst es besonders am Wochenende Fiesta-Time!
Der Fußweg nach Conil dauert etwa 45 Minuten einfach am Strand entlang.

Vejer de la Frontera

10 Minuten mit dem Auto entfernt liegt diese typische, schöne kleine Stadt auf einem kleinen Berg. Man sieht viele Gebäude maurischen Ursprungs sowie alte Festungsmauern. Vejer wurde einst zu einem der schönsten spanischen Dörfer gewählt. Zu Ostern werden hier, wie in Pamplona, Stiere durch die Strassen getrieben. Kulinarisch gibt es hier ein großes Angebot an Spitzenrestaurants.Vejer sollte man besucht haben, wenn man hier ist.

Costa de la Luz - Andalusien

  • Surfcamp in El Palmar (Andalusien): Landschaft
  • Surfcamp in El Palmar (Andalusien): Altstadt
  • Surfcamp in El Palmar (Andalusien): Straßen in der Altstadt
  • Surfcamp in El Palmar (Andalusien): Umgebung

Das a-frame surfcamp liegt an der Costa de la Luz in Andalusien, der wärmsten und trockensten Küstenregion Spaniens. Mit über 3000 Sonnenstunden im Jahr wirst Du hier auch im Winter von viel Sonne und einen angenehmen milden Klima verwöhnt. 

Surfcamp in Andalusien

Die Nähe zu Afrika und die geschichtsträchtige Umgebung geben Andalusien das besondere Flair.Besetzt von den Mauren, wieder erobert von den Europäern, als Abfahrtshafen Christopher Columbus. Andalusien ist die Geburtsstätte des Flamencos und des Stierkampfs, berühmt für seinen Sherry, seine Pferde, ein feuriges Temperament, seine typischen weissen Dörfer und viele sehenswürdige Städte. Auch abgesehen vom Strand, Wellenreiten und Yoga gibt es mit den Orten wie Sevilla, Tarifa, Cadiz, Vejer, Jerez oder Granada viel zu sehen.

Costa de la Luz

Die Costa de la Luz ist vom Massentourismus noch unberührt. Die überwiegend naturbelassene Landschaft eröffnet einem diverse Möglichkeiten. So wird die sonnenreiche Küste neben dem Wellenreiten zum Mountain-Biking, Laufen, Klettern, Golf, Paragliding, Reiten und vielem mehr genutzt.Hier geht es zu den Costa de la Luz Surf Spots.
Ein paar Links zu Spiegel-Online Artikeln über die Costa de la Luz:

Hier ein Link zu einem Artikel über die Restaurants in Vejer: grupocalifa.wordpress.com/2013/11/05/costa-de-la-lunch-vejer-gastronomy-in-the-sunday-times/